Uta Schlenzig

Malerei, Bildhauerrei & Kreatvitäswerkstatt

ORIGINAL KUNSTWERKE

Wildwuchs 2020 by Uta Schlenzig

Wildwuchs, 2020

Wildwuchs 2014

Wildwuchs, 2014

verlorenes Lied 2011

verlorenes Lied, 2011

Regentag 2018

Regentag, 2018

Herbst 2019

Herbst, 2019

Großstadt, 2014

Großstadt, 2014

Birkenwäldchen, 2017

Impressionen

INTERVIEW

Uta Schlenzig - deine Lieblingskünslter

1. Was ist Kunst für dich?

Lebendigkeit / eine Art, die Welt zu sehen und Leben zum Ausdruck zu bringen.

2. Wie bist du zur Kunst gekommen? Liegt Kunst bei dir in der Familie?

Ich bin nicht direkt mit der Bildenden Kunst, aber mit viel Musik, Literatur und Gestaltung groß geworden. Für mich selbst war die Bildende Kunst von Klein auf ein Lebensziel.

3. Welche Techniken und Medien sind dir die Liebsten?

Ölmalerei auf Leinwand ,Radierung, Videokunst

4. Welche Techniken und Medien sind dir die Liebsten?

Holz ist aktuell mein Favorit, für Grafik und Skulptur. Außerdem probiere ich gern verschiedene Materialien und gemischte Techniken aus.

5. An welchem Ort erschaffst du deine Kunstwerke – und welche Umgebung brauchst du dafür? Beschreibe bitte einmal den idealen Ort.

Ich muss „Raum“ haben, ungestört bleiben, brauche Materialien und Anregungen um mich – und muss frei atmen können.

6. Hast du ein Programm oder verfolgst du ein bestimmtes Ziel mit deiner Kunst?

Eher ungeplant hat sich für alles, was ich tue, als wichtig herausgestellt, dass ich Raum geben und Räume gestalten möchte. Für Kunst, für Inspiration, für eigenen Ausdruck, für (Selbst-)Betrachtung, Regeneration, Freiraum usw.

7.Wie und wo sammelst du deine Eindrücke, die du auf die Leinwand bringst?

Täglich, nebenbei und durch Betrachtung.

8. Tauschst du dich gern mit (den) Betrachtern d(ein)er Werke aus?

Ja, daraus entstehen auch die Projekte und Kurse, die ich mache, für alle Interessierten oder gemeinsam mit anderen Künstlern.

9. Wie geht deine künstlerische Reise weiter?

Ich versuche, Raum zu geben und intuitiv zu bleiben, und lasse mich davon überraschen. Ich bin überzeugt, dass man im rechten Augenblick an die passenden Orte und Menschen gerät, die einen beeinflussen und weiterbringen.

10. Hast du eine Vorstellung von den Räumen, in denen deine Kunst gut aufgehoben wäre?

Besonders Skulptur braucht Abstand und Platz, um sich davor und darum herum zu bewegen. Allgemein möchte ich die Atmosphäre und die Qualität eines Raumes mit meinen Arbeiten beeinflussen, lebendig machen, so dass man gern dort verweilt.

Foto: Uta Schlenzig

VITA Uta Schlenzig

  • Abendstudium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden bei Prof. Hans Kutschke
  • Mathematik-Studium an der Universität Leipzig
  • Ausbildung zur Kreativitätspädagogin
  • Gründung und Leitung der Kreativitätswerkstatt Leipzig e. V. im Heinrich-Budde-Haus, Lützowstraße 19
  • seit 1996 freiberufliche Arbeit in der Kreativitätswerkstatt in den Bereichen
    · musische Früherziehung
    · Malerei und Grafik
    · Keramikwerkstatt
    · Buchbindekurse
    · Bildhauerei
    · Projektplanung und -gestaltung, Öffentlichkeitsarbeit
  • seit 1998 Seminare an der Akademie Rhodt u. R. bei Prof. Wolf Wrisch
  • Studienaufenthalte zur Holzbildhauerei an der FH für angewandte Kunst Schneeberg/ Lichtenstein bei Peter Demetz
  • seit 2004 freiberufliche Arbeit als Malerin und Bildhauerin
  • Kurse am Fachbereich Bildende Kunst der Musikschule „Joh. Seb. Bach“ Leipzig
  • Gestaltung verschiedener künstlerischer Projekte z. B. Lesefestival, Mosaikworkshop, Papierschöpfen und gestalten, Trommeln bauen und spielen u. a.
  • seit 1996 Ausstellungen in Bautzen, Leipzig, Ilmenau, Markkleeberg, Naumburg, Rhodt unter Rietburg / Pfalz, Berlin

Die Leipziger Kunstszene wächst und wächst. Diese Vielfalt möchte die Plattform erfassen.

“Everything you can imagine is real”

 Pablo Picasso